Halbzeit. Ihr seids so liab!

Ich glaube es ist mal wieder an der Zeit etwas zu schreiben. In den letzten Tagen ist so viel passiert, dass ich es eigentlich gar nicht in einem Artikel zusammenfassen kann. Gerade passiert etwas, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Als ich mich nach langem Überlegen dazu entschieden habe, diese Spendenaktion und den Blog zu machen, hatte ich eigentlich gar keine Erwartungen. Ich hatte nur Angst. Angst, dass mich Menschen dafür verurteilen. 

Davon, dass der Bericht über meinen Unfall und die Spendenaktion solch eine Reichweite bekommen würden, hätte ich nicht mal zu träumen gewagt. Besonders das Feedback zu meinem Unfallbericht ist so positiv, dass ich froh bin diesen doch sehr persönlichen Artikel veröffentlicht zu haben. Heute bin ich wohl in der TZ. Auch das ist wieder ein komisches Gefühl mein Schicksal mit so vielen Menschen zu teilen. Gestern habe ich jemanden in der Cafeteria getroffen, der mich gefragt hat ob ich die Michi sei. Ich war im ersten Moment etwas verwirrt, doch dann hat sich herausgestellt, dass er auch Downhiller ist und von meinem Blog und meiner Spendenaktion erfahren hat. Ich lese ständig Nachrichten wie “ Liebe Michi, viel Kraft für die Zukunft. Die Downhillgemeinde steht zusammen!“ und von den Loose Riders Nettetal hab ich sogar ein Leiberl geschickt bekommen. Es ist einfach ein Wahnsinn, wie die Downhillszene in so einer Situation zusammen hält.

Auf das können wir alle ziemlich stolz sein!!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2018-12-20-at-18.46.23-1024x768.jpeg

Als wir uns bei GoFundMe angemeldet haben, wussten wir überhaupt nicht welche Zielsumme wir da angeben sollten. Wir haben uns für 50.000 Euro entschieden, da dort die Zielsummen bei ähnlichen Fällen noch deutlich höher sind und mir immer wieder gesagt worden ist, dass diese Spendenaktion nicht nur für das nächste halbe Jahr reichen soll. Für mich (und wahrscheinlich jeden von euch) sind 50.000 wahnsinnig viel Geld. Deshalb kann ich es kaum glauben, dass wir schon die Hälfte davon erreicht haben.

Danke!

Ihr kennt das ja mittlerweile schon von mir. Ich möchte mal wieder Danke sagen. Danke für jeden einzelnen Euro, aber vor allem auch Danke für die wahnsinnig vielen positiven und schönen Nachrichten die ich erhalten habe. Das baut mich viel mehr auf als ihr denkt!! 🙂 Ich glaube es ist euch auch nicht ganz klar, aber meine Postfächer bei Instagram und Facebook gehen über. 

Deswegen nehmt es mir bitte auch nicht übel, falls ich euch noch nicht geantwortet habe. Ich will unbedingt jede einzelne von diesen unglaublich lieben Nachrichten beantworten, aber neben den ganzen Therapien braucht das ein wenig Zeit. 

Daher will ich euch ein ganz ganz dickes Bussi von mir schicken!!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2018-12-15-at-20.42.00-2-819x1024.jpeg
Please follow and like us:

4 thoughts to “Halbzeit. Ihr seids so liab!”

  1. Hallo liebe Michi!
    Bin die Mama von Resi und Falco deinen Nachbarn. Spende jedes Jahr an eine Organisation, habe mich soeben für dich entschieden. Kenn dich zwar nicht persönlich habe dich aber im Garten schon gesehen. Wünsche dir alle Kraft der Welt um wieder einen guten Weg zu finden. Frohe Weihnachten Friederike

    1. Hallo,

      das freut mich natürlich sehr zu hören, vielen Dank!! 🙂 Dann wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Liebe Grüße an Resi, Falco und Rosa.

      Liebe Grüße
      Michi

  2. Liebe Michi,
    ich bin Andrea, die Mutter von Olli aus dem „Looserider München“ Team! Dein Schicksal hat mich wirklich sehr bewegt und tut mir unendlich leid! Vor allem, da ich ja selber ein „Kind“ habe das Downhill fährt – ich bin jedes Mal froh wenn ich Olli heil wieder „daheim“ habe!
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Kraft und viele tolle Menschen und Hilfe um dich herum. Eine Kleinigkeit haben wir auch gespendet. Stay Strong!!!
    Alles Liebe Andrea

    1. Hallo,

      Das glaub ich, dass man sich als Eltern da Sorgen macht. Das war bei meinem Papa auch immer so. Irgendwie anscheinend ja auch zurecht, wobei es mich schon auch besonders deppert erwischt hat. 🙁
      Vielen Dank für die liebe Nachricht und natürlich auch die Spende!!

      Frohe Weihnachten!!
      Michi

Schreibe einen Kommentar zu Pucher Friederike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.